Geschichte

Geschichte

Der Verein kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken, die 1973 ihren Anfang nahm. Engagierte Eltern gründeten den Verein, um im Wortsinne, die Zukunft ihrer Kinder zu sichern. Dabei ging es um die Schaffung von Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben und Wohnen – in der damaligen Zeit für Menschen mit Behinderung keine Selbstverständlichkeit, sondern eine Vision. 1984 wurde die erste Wohnstätte für 14 Menschen eröffnet. Gesellschaftliche und politische Entwicklungen spiegeln sich in der Weiterentwicklung unserer Angebote wieder. So waren die Einzelzimmer in der ersten Wohnstätte ein Novum, ebenso wie das Projekt „Inklusives Verbundwohnen“, welches 2012 eröffnet wurde.

Inzwischen leben rund 140 Menschen in drei Wohnstätten, vier Wohngemeinschaften, dem Inklusiven Verbundwohnen und dem Betreuten Einzelwohnen. Darüber hinaus sind wir im Bereich Freizeit aktiv und bieten an verschiedenen Standorten Angebote zur Tagesstruktur an.

Getragen wurde und wird der Verein von der Leistung und dem Grundgedanken der Vereinsgründerinnen. Mit dem Ziel, den Menschen mit Beeinträchtigung ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und ihnen ein Zuhause auf Lebenszeit zu sichern, haben wir unsere Angebote weiterentwickelt und werden dies auch weiterhin tun.